Strände und einsame Buchten

Kroatien besitzt 5.000 Kilometer Strand, eine 1.200 km lange Küste und weitere 4.000 km, wenn man die über 1.000 Inseln Kroatiens hinzuzählt. Kroatien ist somit das El Dorado für Badeurlauber und Wassersportler.

kroatien inselurlaub unberührte buchten lagunen einsame strände inseln

Mit attraktiven Stränden und Lagunen, einer hohen Wasserqualität, die den höchsten Standard am Mittelmeer aufweist, bieten die Buchen und Strände Kroatiens alles was ein Urlauber sich wünscht. Nicht umsonst dürfen sich mehr als 100 Strände mit der Auszeichnung des Gütesiegels „Blaue Flagge“ schmücken, die beste Bedingung für Sauberkeit und Servic auszeichnet und garantiert.

Sandstrände gibt es eher selten, die kroatischen Strände vorallem auf den Inseln sind feine Kieselstrände in wunderschönen romantischen und einsamen Buchten. Um den Urlaub und das Meer möglichst lang genießen zu können sollten sie sich Badeschuhe zulegen, durch das saubere Wasser und die hohe Wasserqualität tummeln sich viele Seesterne, Seeigel und Korallen in den Buchten.

Die Top 6 Strände Kroatiens

  1. Der wohl beliebteste Strand Kroatiens liegt auf der Insel Brac, nahe der Ortschaft Bol. Zlatni rat, das Goldene Horn, ragt weit hinaus in die tiefe-blaue Adria und ist das Paradies für Wind- und Kitesurfer.
    Die Insel ist per Katamaran oder Fähre von Split oder Makarska aus zu erreichen. Von Bol gelangt man über einen herrlich angelegten Promenadenweg zum Strand.
  2. Der feine Kieselstrand Vela Plaza mit sandigen Abschnitten beim Ferienort Baska erstreckt sich in einer komplett geschützen Bucht und gilt als einer der schönsten Strände der Insel Krk. Ausgezeichnet mit der „Blauen Flagge“ ist er vorallem für Kinder ideal. Bars und Cafés in Strandnähe sind ein Anziehungspunkt für junge Leute und Urlauber.
  3. Ein 2 km langer Kies und Sandstrand, der durch angeschwemmten Sand entstanden ist, gehört zu den Top Attraktionen des Urlaubsortes Crikvenica. Dieser liegt in der Kvarner Bucht, ca. 36km von Rijeka entfernt. Der Sandstrand fällt flach in das Meer ab und bietet ideale Bademöglichkeiten auch für jene, für die das Meer noch etwas suspekt und nicht so angenehm erscheint. Ideal ebenfalls für das Baden mit Kindern.
  4. Einer der top-ausgestatteten Strände Kroatiens und gleichzeitig die Partymeile mit Discos, Clubs und Chillout Areas direkt am Strand, ist Zrce, in der Nähe von Novalja auf der Insel Pag. Dieser von Kiefernwalt gesäumte Strand aus feinem Kies bietet ein großes Sport- und Freizeitprogramm. Nach Sonnenuntergang wird direkt hinter dem Strand in den Discos und Clubs die ganze Nacht gefeiert und die Party durchgetanzt.
  5. Lumbara, am östlichen Ende der Insel Korcula, ist bekannt für seinen herrlich feinen Weißwein (Grk). Aber die umliegenden Sand- und Kieselstrände haben sich in den letzten Jahren einen großen Namen gemacht. Allen voran der Bilin Zal Strand, der von Korcula-Stadt per Bus oder Wassertaxi bequem zu erreichen ist und über ein sehr vielfältiges Angebot an kleinen Cafés und Restaurants verfügt. Der Ort zur Erholung und Entspannung zieht nicht nur Touristen an den Strand, auch die Einheimischen lassen an diesem Strand die Seele baumeln und suchen Abkühlung im sauberen Meer auf den Stränden Korculas.
  6. Abseits des Tourismus gibt es auf den mehr als 900 unbewohnten Inseln immer noch völlig unberührte Strände, Buchten und Lagunen. Wer also Natur und Ruhe sucht, ist auf der süddalamtinischen Insel Mljet besser aufgehoben. Hier findet man die schönsten Strände der ganzen Adria. Ein Geheimtipp: der Strand in der Bucht Saplunara im Süden der Insel Mljet. Hier lässt es sich an einem 1 km langen Sandstrand herrliche baden und sonnen. Wer genug Sonne getankt hat, kann ein wenig Schatten unter den Kiefern direkt am Strand suchen. Je nach Saison kommt es hier auch vor, dass sie in einer der Buchten glauben könnten, sie hätten einen Privatstrand gemietet.

Um zu den einsamen romantischen Lagunen auf den unbewohnten Inseln zu kommen, begeben sie sich einfach in eine der vielen Marinas am Meer und borgen sie sich ein Boot aus und segeln sie zwischen den Inseln herum und baden entweder direkt vom Boot aus im Meer, oder legen sie in einer einsamen Bucht an und geniessen sie ihren privaten Strand.

Sollten sie kein Segler sein, dann gibt es in den Marinas auch die Möglichkeit, dass sie ein Schiffsmann auf einer der Inseln absetzt und sie dann abends wieder abholt. Sie sollten auf jeden Fall etwas zu trinken und Proviant mitnehmen, da es schon einmal vorkommen kann, das sie bis zum Abend keinem anderen begegnen. In den Zeiten den Mobiltelefons notieren sie sich die Nummer der Marina und man wird sie gegen eine kleine Gebühr zu jeder Zeit wieder einsammeln.

Weiters haben wir eine Bitte an alle Besucher der einsamen und romantischen Inseln und Lagunen. Wenn sie verpacktes Essen, etc auf den Strand mitbringen, dann nehmen sie die Verpackung wieder mit zurück in die Marina und werfen sie den Müll dort weg – nichts ist schlimmer im Inselparadies, als wenn man an einem Ort der Träume stößt und dann der Traum durch Müll gestört wird.