Senj und Plitvitzer Seen Nationalpark

Das Seeräubernest Senj war bis vor 200 Jahren der Hauptstützpunkt der Uskoken, Flüchtlinge aus Bosnien und Herzegowina, die sich vor den Türken hier verschanzt hatten. Den erfolgreichen Kampf der Uskoken gegen die Türken, die in diese Gegend vordrangen, kann man heute in Senj noch in den prunkvollen Palästen erkennen.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Senj wurde im zweiten Weltkrieg sehr stark zerstört so sind leider nur mehr teilweise die prunkvollen Bauten als Sehenswürdigkeiten erhalten. Ein besonderes Highlight ist die Kathedrale, die auf einem Hügel vor der Stadt umgebaut und als Nehai Burg neu errichtet wurde. Der Ausblick von der Burg ist wirklich ein Augenschmaus. In gerade Linie von Senj auf das Meer hinaus bekommt man von hier einen herrlichen Blick auf die Insel Krk.

Ausflugsziele

Wenn man in dieser Gegend seinen Urlaub verbringt, dann ist es ein absolutes Muss zumindest einen Tagesausflug zu den Plitvitzer Seen einzuplanen – die Welt von Winnetou und Old Shatterhand. Die 16 zusammenhängenden Seen sind ein atemberaubendes Naturschauspiel. Bei den Wasserfällen oder Seeufern hat man überall das Gefühl, sich mitten in den Filmen zu befinden. Ein wirklich unvergessliches Naturschauspiel mit cinegraphischer Vergangenheit und großer Bedeutung für die Gegend.

Auf den Spuren von Winnetou

Auf den Wanderwegen kann man sich auf die Spuren des Schatz im Silbersee begeben. Auf den größeren Seen kann man ebenfalls mit Eletrobooten die unberührte Natur des Weltkulturerbe geschützen Nationalparks genießen und unvergesslichen Fotos mit nach Hause nehmen. Sie werden sich ein Leben lang an diese unberührte Natur erinnern, das garantieren wir Ihnen.