Insel Ugljan

Direkt in der Bucht vor Zadar befindet sich ein schmaler Kanal und bildet so die natürliche Grenze zur Insel Ugljan, die für steile Küsten und weite Buchten bekannt ist. Der östliche Teil der Insel ist von fruchtbarem Land, wo Oliven, Wein, Obst und Feigen angebaut werden, geprägt. Die Insel Ugljan erreicht man am besten mit einer der Autofähren von der Stadt Zadar aus. Auf der Insel landet man mit der Fähre in Preko, dem größten Ort der Insel, in dessen Mitte die Festung Sv. Mihovil thront. Vor Preko liegt die kleine Insel Galovac mit seinem Franziskanerkloster, das jedoch keinen Zutritt für Besucher gewährt.

Strände rund um Ugljan

Besonders schöne Strände findest man auf der Insel Ugljan bei de Sabusa und Jelenica and der Südküste der Insel, die sowohl per Boot oder über einen Pfad erreichbar sind.