Rovinj

Das Montmatre Istriens, so wird Ronvinj gerne bezeichnet. In den steilen Gassen der Altstadt, die malerisch auf einer Halbinsel gelegen ist, tummelt sich ein buntes Bohéme Völkchen aus halb Europa. Boutiquen, Souvenir- und Kunstläden zieren die engen Gassen am Weg zur Kirche hinauf. Die Altstadt von Rovinj ist komplett Autofrei, so wie auch Stadt Porec, weshalb die Parkplätze am Uferkai meist überfüllt sind. Auch die Straßen in die Stadt sind sehr stark belastet, daher ist es für Urlauber ratsam sich mit dem Ausflugsschiff der stadt Ronvinj zu nähern.

Sehenswürdigkeiten

An der höchsten und schönsten Stelle der statt wurde die Euphemia Kirche errichtet. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick auf das Meer, die Küste und die 13 vorgelagerten Inseln. Im 60 m hohen Glockenturm hat die Schutzpatronin der Stadt Euphemia ihren Sitz gefunden. Sehenswert sind zudem der Rote Uhrturm am Hafen sowie der Balbi-Bogen.

Nightlife in Rovinj

Ronvinj-Urlauber müssen das Valentino der Stadt miterleben: einmal direkt auf den Felswänden über dem Meer tronen und den Blick auf die 13 Inseln vor der Küste genießen. Bei Kerzenschein in den Himmel blicken und den Sternenhimmel beobachten. Für alle Nicht-Romantiker gibt es in den verschiedenen Cocktail Bars entspannte Musikklänge und eine recht hohe Flirtchance – wer kann bei dem Blick auf das Meer und dem Glitzern der Sterne in den Augen schon klar denken.

Valentino Cocktail & Champagner Bar [Link]
Santa Croce 28
52210 Rovinj

Strände

Saubere Fels und Kiesstrände findet man sowohl auf dem Festland als auch auf den nicht bewohnten Inseln, die sich vor der Küste Rovinj befinden. Boote legen vom Hafen aus hierher regelmäßig ab. Nicht nur das Baden im offenen Meer lohnt sich im Zuge der Bootsfahrt, auch der Blick zurück auf das bunte Rovinj ist sehr eindrucksvoll. Alle FKK Urlauber bevorzugen die vielen Naturistencamps etwas außerhalb von Rovinj. Nautiker und Taucher werden vom versunkenen Wrack der Baron Gautsch, die 1916 von einer Kanonenkugel getroffen und versenkt wurde begeistert sein. Diese kann in 40 m Tiefe bestaunt werden. Für alle Anfänger des Tauchsports gibt es an der Küste einige Tauchschulen und Tauchzentren, die Tauchgänge und Kurse anbieten.